Weber Grill Connect

Grill Connect von Weber

Smart Grilling Hub
2/5

Wir durften für den Reviewclub den Weber Grill Connect testen.

Weber ist laut eigenen Angaben, seid 1952 einer der führenden Anbieter rund um das Grillen mit Sitz in Ingelheim (am Rhein ).

Im Grunde ist Weber wirklich eine Institution an der kaum jemand vorbeikommt der sich auch nur ansatzweise für das Zubereiten von Speisen über Holzkohle und Gas interressiert.
Quasi in jedem halbwegs gut sortiertem Baumarkt, sowie in vielen anderen Geschäften, stehen die Produkte von Weber.

Dies ist auch ein Grund warum gerade bei Produkten von Weber die Messlatte sehr hoch liegt.

Und Weber legt auch noch einen drauf:

Der Weber Connect Smart Grilling Hub ist deine Geheimzutat für perfekt gegrillte Speisen. Es ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Grillen, die Benachrichtigungen direkt auf dein Smartphone sendet, von einem Garstufen-Countdown bis zur Information, dass es Zeit zum Wenden oder Servieren ist. Mit einem Blick auf dein Smartphone weißt du genau, dass der Grillvorgang richtig läuft und du perfekte Speisen servieren wirst.
Auch geht Weber mit der Zeit, denn in Zeiten von SmartHome Systemen hat die Firma nun den Weber Grill Connect entwickelt.

Der Connect ist eine weitere Moglichkeit den perfekten Garpunkt vom Grillgut zu finden um nochmehr Genuß beim Verspeisen der zubereiteten Lebensmittel zu Erfahren.

Quelle: https://www.weber.com/DE/de/zubehoer/grillen/weber-connect/3202.html

Aus diesem Grund waren wir natürlich sehr Erfreut als wir als einer von meheren Testern ausgesucht wurden.

 

Das Paket und der Inhalt

Der Weber Grill Connect ist in einer Quadratischen, 14 x 14 cm großen Kartonage verpackt und die einzelnen Komponenten sind dort gut und sicher verstaut.
Die Verpackung macht einen hochwertigen Eindruck.

Geliefert wurden:
– Der Grilling Hub
– 2 Messfühler
– Eine “kleine” Instalationsanleitung
– Eine Klammer zum Befestigen des Fühlers am Grillrost

Leider war kein USB Kabel zum Aufladen des Gerätes dabei.

 

Das Grillen oder wie ich mittlerweile sage:

"Das Grauen"

Der neue Grill
Das "alte" Schätzchen

Für den Test haben wir den Connect auf zwei verschiedenen Grills ausprobiert.

Zum einmal auf unserem sehr alten 3-beinigen “No Name” Standgrill und zum anderen
auf unserem neuem Toronto XXL ( welchen wir Euch ja schon früher vorgestellt haben ).

Auch wenn wir oft und gerne grillen, sosind wir bestimmt keine Experten auf diesem Gebiet !!!
( Dies möchtenwir an dieser Stelle vorab extra betonen )

Meistens übernimmt Micha die Bedienung am Grill und im großen und ganzen macht er seine Sache dort auch sehr gut.

Meistens wird rein nach “Optik” gegrillt.

Soll heißen: Wenn ein stück Fleisch gut aussieht kommt es vom Grill herunter und wird serviert.
Und bisher sind wir mit dieser Methode auch recht gut gefahren.
Aber mit dem Grill Conect soll das ja nun besser werden……

Nachdem Anja dann das Fleisch vorbereitet hatte wurde also ein Temperaturfühler in das Fleisch gesteckt, der andere Fühler wurde an den Grillrost mit der Klammer befestigt.

Zum einen haben wir es mit Hähnchenkeulen und mit einem normalen “ungewürztem” Schweinekotlet versucht.

Beim ersten Test war in der App auch noch ein Grillprogramm für das Hähnchen drinn. Aber die App wird wohl oft ver(schlimm)bessert sodass die Hähnchenschenkel nun nicht mehr im Programm sind.
Leider habe ich damals keinen Screenshoot vom Handy gemacht sodass ich Euch den Unterschied nun auch zeigen kann.

Ganz am Anfang hatte meine Handyapp gar keine Grillprogramme verfügbar.
Ebenso konnte ich nicht auf das Weber Help Center und die Richtlinien in der Weber App zugreifen bzw. diese Seiten aktualisierten sich innerhalb von 10 Sekunden immer wieder und eine EIngabe im Help Center oder ein Lesen der Richtlinien waren unmöglich.

Nach kurzem E-Mail kontakt und einem kleinem Telefonat mit dem Revieclub wurde unser Test erst einmal kurzfristig gestoppt.
Nach kurzer Zeit gab es dann für uns Tester eine eigene Facebookgruppe wo wir uns austauschen konnten und ich merkte schnell das ich nicht alleine war mit meinen Problemen beim Grill Connect Hub.
Fairerweise muss ich aber auch sagen das es einige Tester gab wo die App und der Hub anstandslos und ordnungsgemäß funktionierten. Die meisten Probleme gab es wohl bei Android Handys ( wie auch ich eines habe ). Apple nutzer berichteten weniger über Fehlfunktionen oder Abstürze.

Aber nach einiger Zeit sollte der Test dann weitergehen und Weber hat wohl ein Update aufgespielt. ( Updates scheint es übrigens oft und automatisch zu geben – OHNE das man die App aktualisieren muss.
Dies kann man nun sowohl Positiv wie auch Negativ sehen.
Positiv: Man muss sich um nichts kümmern – die App macht alles alleine.
Negativ: Handynutzer mit keiner Datenflatrate werden dann wohl eine “Überraschung” erhalten je nachdem wie umfangreich die Updates sind.

Mittlerweile funktionieren die Seiten für das Help Center und die Richtlinien kann man auch lesen – dafür sind aber nun einige Grillprogramme – welche zwischenzeitlich mal da waren – wieder verschwunden.
Irgdendwie alles sehr Mysteriös und komisch….

Screenshoot vom 27.03.2020
Screenshoot vom 07.05.2020

Sehr schade empfinde ich auch, dass die Temperaturanzeige nur auf Fahrenheit möglich ist. Eine Auswahl auf die Maßeinheit der Celsiusskala ist nicht gegeben und man muss immer umrechnen.
Unser Grill hat ein eigenes Thermostat im Deckel eingebaut ( was sicherlich nicht so zuverlässig ist, denke ich ) und auch hier sieht man schon den Unterschied.

Somit entfiel für mich auch schon die Möglichkeit der Auswahl “Zieltemperatur” denn ehrlich gesagt, hab ich vor dem Grillen echt keine Lust erst eine Umrechnung der einzelnen Temperaturskalen durchzuführen.

Kommen wir aber zurück zu unserem Hähnchenschenkel, der ja anfangs noch im Program war.Hierzu haben wir mal ein kleines Video gedreht….

Hier ist die Temperaturanzeige aktiv.

Hier läuft ein Countdown herunter und zeigt an wann das Grillgut fertig ist











Naja, was soll ich sagen:


19 Minuten sollen die Schenkel noch  auf dem Grill bleiben ?

Ok – dann essen wir eben ein stück Kohle.

Denn nach 19 Minuten wäre unser Hähnchen sicherlich schwarz und ungenießbar gewesen.
Also habe ich auch diesen Test abgebrochen und wieder “Frei nach Schnauze” gegrillt.

Das sagt die App

Unser Fazit kann hier nur lauten:
Von einer Firma wie Weber und einem Produkt welches zur Zeit noch über 100 Euro kostet erwarten wir einfach wesentlich mehr.
Zum einem scheint es sich fast um einen “ALPHA TEST” zu handeln – wobei der Grill Connect schon länger im Handel erhältlich ist. Die App hatte – und hat in meinen Augen noch immer – extreme Fehlfunktionen und ist für einen Laien auch nicht richtig Verständlich.
Zum anderem empfinde ich persönlich die Sensorkabel als störend. Auch wenn diese eine gute Länge haben so waren sie mir immer irgendwie im Weg beim Grillen.
Andere mögen dieses aber anders sehen und das ist auch völlig O.K.

Für uns gibt es hier bei diesem Test nur 2 Sterne ( und da ist schon ein Extra Stern für den Support vom Reviewclub und der Facebookgruppe enthalten )

Der Weber Connect – Smart Grilling Hub ist für uns ein Gadget welches wir bei einem entspannten grillen einfach nicht benötigen und uns nur am Grillspaß hindert.

Dennoch nochmal ein DICKES Danke an den Reviewclub – insbesondere an Nico für den Support.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.