Braun Series 7 – N7200 Rasierapperat

Braun Series 7 - N7200

360° Adaptive System mit SmartCare Center

5/5

Für das Testportal FOR ME ONLINE durfte ich den
Braun Series 7 – N7200 Rasierapperat mit Reinigungsstation
kostenlos testen.
Eigentlich bin ich ja ein “Nassrasierer” denn ich finde damit geht es einfach am gründlichsten.
Aber ich habe auch einen anderen Trockenrasierer von Phillips
und konnte somit einen recht guten Vergleich ziehen.

Das Paket kam ersteinmal in einem super Zustand bei mir an. Die Verpackung ist wirklich gut und es wird kein Platz im inneren der Kartonage mit unnötigem Plastikfolien aufgefüllt.
Auch der Aufdruck verspricht schon einiges und lässt wirklich auf ein tolles Rasurerlebniss hoffen.

Im Lieferumfang enthalten ist:
– Der N7200 Rasierer
– Die Reinigungsstation
– Eine Reinigungskartusche mit Reinigungsflüssigkeit
– Ein Barttrimmer Aufsatz
– Ein Etuie für das Gerät
– Pinsel zum Reinigen
– Lade / Netzkabel
– Beschreibung für den Rasierer
– Beschreibung für die Reinigungsstation

Der Rasierer

Nachdem ich alles Ausgepackt und den Rasier zum ersten Mal richtig in die Hand nahm war ich schon Überrascht wie gut und griffig er in der Hand liegt.
Nach dem ersten Laden des Akkus schaltete ich ihn dann auch zum ersten Mal ein und deie Klingen erwachten unter brummen zum Leben.
Auch wenn der N7200 hier etwas lauter als mein “alter” Phillips” ist so ist er nicht als ZU LAUT zu bezeichnen – klar ist das Geräusch nun kein Flüstern, aber das habe ich auch in keinster Weise erwartet.

Im Unterem Bereich ist eine Ladestandsanzeige in digitaler Balkenform untergebracht. So sieht man immer auf einen kurzem Blick wie der Akkustand.
Der Ein- und Ausschaltknopf ist in einer griffigen Gummierung sodass man den Rasierer auch mit nassen Händen gut einschalten kann.
Dies sollte man auch denn immerhin ist es ja ein Nass- und Trockenrasierer – man kann ihn also sogar unter der Dusche benutzen.

Der Scheerkopf ist mit einem sogenanntem 360 Grad System ausgestattet und ermöglicht somit eine optimale Konturanpassung des Gesichtes.
Er lässt sich sowohl vertikal wie auch horizontal leicht und locker bewegen.
Ebenfalls sehr leicht ist der Wechsel vom Scheerkopf zum Barttrimmer. Dazu nimmt man das eine System einfach ab und klickt das neue System wieder rauf.

Hier ist mir auch zum ersten Mal so richtig Aufgefallen das es kein billiger China Schrott ist sondern wirklich MADE IN GERMANY denn die Verarbeitung ist wirklich gut.

Die erste Rasur
Vor der Rasur
Vor der Rasur

Eigentlich ist rasieren ja eine lästige Angelegenheit – zumindest für mich.
( Deswegen sieht man mich auch auf vielen Bildern und Videos immer mit kleinem Bart – ich bin einfach viel zu Faul )
Aber mit dem N7200 geht das ganze wirklich einigermassen schnell und auch gründlich.
Es ist kein Ziepen, Kratzen oder gar Ausreißen der Haare zu spüren denn der Series 7 gleitet wirklich gut und sanft über die Haut.
Durch den 360° Scherkopf passt sich das Gerät auch wirklich den Konturen des gesichtes an und man kommt sogar an sonst schwer zugängliche Stellen recht gut hin.

Die Motorleistung wird der Bartdichte angepasst, da die AutoSense-Technologie den Bartwuchs erkennt und die Motorleistung entsprechend regelt.

Der Rasierer ist 100% Wasserdicht und somit auch für den Einsatz unter der Dusche oder Badewanne geeignet.
Sehr gut finde ich auch die Schnellladefunktion:
5 Minuten am Stromnetz und laut Hersteller soll es für eine Rasur reichen. Ansonsten hällt der Lithium Ionen Akku ca 50 Minuten was eigentlich für mehrere Rasuren reichen sollte.

Ebenfalls sehr positiv zu Erwähnen ist, dass man den rasierer nicht mit angeschlossenem Kabel nutzen kann. Das heißt: Ein Einsatz unter 220 Volt Strombetrieb mit Feuchtigkeit ist gar nicht möglich. Sobald das Kabel eingesteckt wird, schaltet das Gerät sich ab.

 

Nach der Rasur
Nach der Rasur
Das Reinigen

Nach der Rasur ist es auf jedenfall empfehlenswert den Rasierer erst einmal mit dem mitgelieferten kleinem Pinsel grob von den abrasierten Haaren zu befreien.
Dazu kann man ganz einfach den Scherkopf abnehmen und diesen durch leichtes Klopfen ersteinmal von den meisten Haaren befreien. Den rest pinselt man dann einfach grob heraus.
Dies spart auf Dauer sicherlich eine Menge an Reinigungsflüssigkeit denn somit ist der grobe Schmutz schon einmal entfernt.

Danach stellt man das Gerät einfach in das SmartCare Center, drückt den Knopf oben herab und der Rasierer reinigt den restlichen Schmutz alleine.
Nach dem Reinigen lädt er dann den Akku direkt wieder auf um die nächste Rasur auch wieder in vollen Zügen genießen zu können.

Die Reinigungsstation ist recht einfach zu bedienen:
Auf der Rückseite ist ein kleiner Knopf und wenn dieser gedrückt wird kann man das Gehäuse nach oben schieben.

Wenn man dann von der Reinigungskartusche den Verschluß abgezogen hat schiebt man die Kartusche einfach in das Gehäuse, schließt es und es kann losgehen.

Dann einfach nur den Rasierer einlegen – den Knopf auf der Oberseite herunterdrücken und den Rest macht das Gerät von sich aus.

Das Fazit

Ich habe selten so einen guten Rasierer gesehen bzw. gespürt.
Und das I-Tüpfelchen ist natürlich die vollautomatische Reinigungsstation.
Eine gründliche Rasur schafft das Gerät bei mir wirklich fast Mühelos und in recht kurzer Zeit.
Ich habe keinerlei Hautirritationen oder Brennen nach der Rasur verspüren können und danke FOR ME deshalb noch einmal für diese tolle Erfahrung.

Wer mag kann sich auch mein Vorstellungsvido bei YouTube ansehen – dann aber bitte auch das Abo und den Daumen nicht vergessen:-)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung