CeraVe

CeraVe

Feuchtigkeitsspendende Reinigungslotion
3/5

Heute mal wieder ein kleiner Test aus dem Beauty Bereich.
Wir durften die CERAVE Feuchtigkeitsspendende Reinigungslotion testen.

Das Ergebniss ist so ” LA-LA”…

Micha arbeitet in einem Stahlverarbeitenden Betrieb und im Nebenjob macht er an einer Tankstelle die Waschanlage sauber.
In beiden Berufen bekommt er natürlich Kontakt mit den unterschiedlichsten Schmutzarten.
Beim Stahl sind es meist Öle die den Stahl vor Korrosion schüten und an der Tankstelle normaler Schmutz wie auch Bremsstaub und sonstige Schmutzarten welche unserer Autos so verlieren.

Und im Zuge von Corona wird ja auch empfohlen das man sich mehrfach die Hände wäscht um Infektionen vorzubeugen.
Dadurch und durch das ständige Desinfizieren  trocknete seine Haut an den Händen sehr stark aus und zwischen den Fingern bildeten sich sogar kleine Risse die schmerzhaft waren.

Deswegen waren wir auf diesen Test auch sehr gespannt.

Aber zunächst mal die Inhaltsstoffe:

AQUA/WATER, GLYCERIN, CETEARYL ALCOHOL, PHENOXYETHANOL, STEARYL ALCOHOL, CETYL ALCOHOL, PEG-40 STEARATE, BEHENTRIMONIUM METHOSULFATE, 
GLYCERYL STEARATE, POLYSORBATE 20, ETHYLHEXYLGLYCERIN, POTASSIUM PHOSPHATE, DISODIUM EDTA, DIPOTASSIUM PHOSPHATE, SODIUM LAUROYL LACTYLATE, CERAMIDE NP, CERAMIDE AP, PHYTOSPHINGOSINE, CHOLESTEROL, SODIUM HYALURONATE, XANTHAN GUM, CARBOMER, TOCOPHEROL, CERAMIDE EOP

Zugegeben: Die meisten dieser Stoffe sagen uns überhaupt nichts, allerdings helfen sie doch ein wenig um Online eine kleine Recherche durchzuführen.

Auf der Produktseite von CeraVe wird die Lotion wie folgt angepriesen:

 

Die von Dermatologen entwickelte CeraVe Feuchtigkeitsspendende Reinigungslotion für Gesicht und Körper reinigt gründlich und spendet intensiv Feuchtigkeit, ohne dabei die natürliche Hautschutzbarriere anzugreifen. Die mit 3 essenziellen Ceramiden und Hyaluron angereicherte Reinigungslotion ist nichtschäumend. Sie entfernt sanft Schmutz und Fett und erhöht die Hautfeuchtigkeit ab der ersten Anwendung. Daher ist sie auch besonders für trockene Haut geeignet. Ohne Parfüm. Das unabhängige ECARF-Institut hat bestätigt, dass die CeraVe Feuchtigkeitsspendende Reinigungslotion besonders für die Bedürfnisse von Allergikern geeignet ist.

 

Die Dosierung der Lotion dank des Pumpspenders wirklich sehr einfach.  Wenn man den Dosierspender herunterdrückt kommt eine genügende Menge der weißen Seife heraus ohne das es herausspritzt wie bei vielen anderen Dosierern.

Da die Lotion nicht schäumt war es schon etwas befremdlich für Micha, denn er ist es eigentlich gewohnt seine Hände im Schaum zu “Baden” um sie dann mit einer Nagelbürste vom Schmutz zu befreien.



Für den ersten Test waren seine Hände mittelmässig verschmutzt und hatten keinerlei Öle an den Handflächen.

Nach dem Einmassieren und schrubben mit einer Handbürstewar das Ergebniss doch eher ernüchternd.




Zwar wurde der grobe Dreck entfernt aber der etwas tiefersitzende Schmtz blieb an den Händen komplett drann.

Ja – Micha hatte schon etwas das Gefühl das die Haut nicht so “angegriffen” wird wie von anderen Reinigungsmitteln aber was hilft bringt es wenn die Hände nicht sauber werden ?

Mittlerweile haben wir es auch schon beim Duschen benutzt und dort ist das Ergebniss aber Zufriedenstellend.
Schweiß und Körpergeruch werden durch die Lotion entfernt aber einen Feuchtigkeitsspendenen Effekt konnten wir nun nicht so recht feststellen.

Auch Anja ist der Meinung das diese Seife sich nur bedingt im Alltag lohnt.
Beim Abschminken taugt sie gar nichts denn die Schminke wird nur komplett verschmiert.
Allerding:
Zur morgendlichen Reinigungsroutine und wenn sie komplett abgeschminkt ist kann man dieses Produkt benutzen um dann eine Tages- oder Nachtcreme auftragen zu können.

Ob die Reinigungslotion nun wirklich dieHautschutzbarriere wirklich nicht angeriffen wird können wir zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht sagen – dazu ist der Testzeitraum noch nicht lang genug.
Wir Vertrauen da aber auf diverse Webseiten von Testinstituten die dieses Bestätigen aber eine echte Kaufempfehlung können wir hier nun nicht direkt aussprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung